65 Jahre Bauplanung – Chronologie einer Planungsgruppe

  • 1953 Gründung des Ingenieurbüros Dröge durch Dipl.-Ing. Georg Dröge in Salzgitter.
  • 1954 Aufnahme von Dipl.-Ing. Hans-Joachim Jäger als Partner, Ingenieurbüro Dröge + Jäger.
  • 1960 Zweigbüro in Braunschweig, geleitet von Dipl.-Ing. Hans-Joachim Jäger.
  • 1963 Zulassung von Dipl.-Ing. Georg Dröge als Prüfingenieur für Baustatik für Massiv- und Holzbau, Ausscheiden von Dipl.-Ing. Hans-Joachim Jäger.

    In dieser Zeit diverse Patente im Stahlbetonbau, u. a. über Stützenköpfe als Pilzkopfkonstruktion.

    Diverse Veröffentlichungen speziell im Holzbau, z. B. im Holzbautaschenbuch.
  • 1979 – 1993 Lehrauftrag für Ingenieurholzbau für Dipl.-Ing. Georg Dröge an den Universitäten Dortmund und Essen.
  • 1982 / 83 Aufnahme von Dipl.-Ing. Peter Kelemen als Partner, Ingenieurbüro Dröge + Kelemen.

    Gründung der Abteilung „Technische Gebäudeausrüstung“, Leitung: Dr.-Ing. Hans-Joachim Baade.
  • 1985 Ernennung von Dipl.-Ing. Georg Dröge zum Honorarprofessor, Universität Dortmund.
  • 1987 Zulassung als Prüfingenieur von Dipl.-Ing. Peter Kelemen.
  • 1988 Gründung der Abteilung „Architektur und Objektplanung“, Leitung: Architekt Dipl.-Ing. Thomas Dröge.
  • 1992 Aufnahme von Dr.-Ing. Hans-Joachim Baade und Architekt Dipl.-Ing. Thomas Dröge in das Büro als Partner, Planungsgruppe Dröge · Kelemen + Partner GbR.

    Ausscheiden von Prof. Georg Dröge aus der aktiven Geschäftsführung.
  • 1991 – 1998 Gründung eines temporären Zweigbüros in Merseburg, Leitung Dipl.-Ing. Peter Schmidt.
  • 1999 / 2000 Partnerschaftswechsel: Dipl.-Ing. Peter Kelemen scheidet aus, Dipl.-Ing. N.C.P. Nagaraj tritt in die Gesellschaft als Tragwerksplaner ein, Planungsgruppe Dröge · Baade · Nagaraj, Partnerschaftsgesellschaft.
  • 2001 Ernennung von Architekt Dipl.-Ing. Thomas Dröge durch die Industrie- und Handelskammer Braunschweig zum öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für das Sachgebiet „Schäden an Gebäuden“.
  • 2005 Dipl.-Ing. Nagaraj wird als „Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz (EIPOS/IHK-Bildungszentrum Dresden)“ zugelassen.
  • 2006 Diverse Veröffentlichungen von Prof. Georg Dröge und Architekt Dipl.-Ing. Thomas Dröge, u. a. „Schadenfreies Bauen, Schäden an Holztragwerken“ und „Grundzüge des neuzeitlichen Holzbaues“.
  • 2007 Gründung des Zweigbüros Hamburg.

    Dr.-Ing. Hans-Joachim Baade wird als „Sachverständiger für Energieeffizienz von Gebäuden (EIPOS)“ zugelassen.
  • 2009 / 2010 Partnerschaftswechsel:
    Dipl.-Ing. N.C.P. Nagaraj scheidet aus, Dipl.-Ing. Christian Drescher wird als Partner für die Tragwerksplanung aufgenommen.

    d/b/d Planungsgruppe Dröge Baade Drescher GmbH + Co. KG.
  • 2012 Dipl.-Ing. Christian Drescher M.Eng. wird als „Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz (EIPOS)“ zugelassen und Master of Engineering Vorbeugender Brandschutz.
  • 2015 / 2016 Partnerschaftswechsel:
    Dr.-Ing. Hans-Joachim Baade scheidet aus, Dipl.-Ing. Christian Katzinger wird als Partner für die Technische Gebäudeausrüstung aufgenommen.
  • 2018 Partnerschaftswechsel:
    Dipl.-Ing. Chrstian Katzinger scheidet aus, Dipl.-Ing. Peter Kuhlebert wird als Partner für die Technische Gebäudeausrüstung aufgenommen.